Zwei Gruppen der FF Meckenhausen haben am Freitag die Leistungsprüfung der Variante III (mit Atemschutz) erfolgreich abgelegt.

 

Dabei erreichten

Stufe 6: Matthias Winkler und Matthias Herold

Stufe 5: Andreas Waldmüller

Stufe 4: Wolfgang Hofbeck und Frank Dekorsy

Stufe 3: David Metzger, Johannes Herold, Florian Deinhardt, Johannes Bogner,
            Stephan Harrer, Martin Hudak, Fabian Hofbeck, Manuel Hecker
            und Benedikt Geidl

Stufe 2: Fabian Ramsauer

Stufe 1: Thomas Lux und Kilian Harrer

 

Abgenommen wurde die Leistungsprüfung von Kreisbrandinspektor Erhard Schneider, Kreisbrandmeister Michael Krauß und Ludwig Fehlner von der FF Hilpoltstein.

Die Glückwünsche der Stadt Hilpoltstein überbrachte der stellvertretende Bürgermeister Josef Lerzer. Er bedankte sich auch für die hohe Einsatzbereitschaft der Feuerwehren im Hilpoltsteiner Stadtgebiet. Michael Kraus und Erhard Schneider haben darauf hingewiesen, wie wichtig es in Zukunft sein wird, dass die Feuerwehren auch  ortsübergreifend noch enger zusammenarbeiten. 

Der Meckenhausener Kommandant Markus Lerzer bedankte sich bei den Teilnehmern der Leistungsprüfung für die hohe Übungsbereitschaft und  bei Günter Wobbe, dafür, dass er die Feuerwehrkameraden in den letzten Wochen wieder so gut auf die Leistungsprüfung vorbereitet hat.

  

  • leistungspruefung15-gruppe_med

 

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie

Die Freiwillige Feuerwehr Meckenhausen hat vom 07.08.15 - 09.08.15 bereits zum  11.Mal ein Vater-Kind-Zeltlager durchgeführt. Ziel war dieses Jahr der Pfadfinderzeltplatz „Bucher Berg“ bei Breitenbrunn in der Oberpfalz.

Mit 31 Vätern und 57 Kindern wurde am Freitagnachmittag zuerst das Lager aufgebaut.  Mit gegrillten Steaks und Würstchen konnte am Lagerfeuer noch lange eine warme Sommernacht genossen werden. Nach dem Frühstück wurde der Samstag  im Kletterpark bzw. der Tropfsteinhöhle in Velburg verbracht.  Am Nachmittag gab es noch die Gelegenheit sich im Dietfurter Bad abzukühlen. Der Tag wurde mit einer Nachtwanderung beendet.

Am nächsten Morgen hieß es dann nach dem Frühstück schon wieder das Lager abzubauen. Nach einem rundum gelungenen Wochenende wurde gegen Mittag bei andauerndem herrlichen Sommerwetter der Heimweg angetreten.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie

MECKENHAUSEN — Die Freiwillige Feuerwehr Meckenhausen hat in ihrer Jahresversammlung auf das abgelaufene Vereinsjahr zurückgeschaut.
Vorsitzender Alfons Herold berichtete von Aktivitäten wie der Faschingsparty, dem
Maibaumaufstellen, dem Florianstag, dem Frühschoppen, dem Zeltlager in Pfünz, der Glühweinbude, die zusammen mit den Clubfreunden betrieben wurde, und dem Vereinsausflug nach Lichtenfels. Er wies auf die neue Website hin, die von Fabian Hofbeck betreut wird und in Kürze an den Start geht. Unter www.ff.meckenhausen.com sollen zukünftig alle Informationen veröffentlicht werden. Außerdem wies Herold auf die nächsten Termine hin. So wird am Freitag, 13.Februar, im Feuerwehrheim Fasching gefeiert. Für Donnerstag, 30.April, lädt die Feuerwehr zum Maibaumaufstellen ein und im August ist wieder ein Vater-Kind-Zeltlager geplant Der Florianstag findet — gekoppelt mit der Fußball-Stadtmeisterschaft — in diesem Jahr in Meckenhausen statt. Kassier Stephan Harrer berichtete danach von einer positiven Kassensituation. Kommandanten Markus Lerzer legte den Schwerpunkt seines Berichtes auf die neuen Aufgaben. Neues Einsatzgebiet wird das Gewerbegebiet in Sindersdorf sein. So wird die Meckenhausener Wehr in Zukunft bei der Erstalarmierung zusammen mit Hilpoltstein und Jahrsdorf dabei sein. „Das Gebiet muss deshalb noch genau besichtigt und es muss dort geübt werden“, erklärte Lerzer.
Die Freiwillige Feuerwehr Meckenhausen zählt derzeit 202 Mitglieder, davon 76 Aktive. Im vergangenen Jahr wurde die Feuerwehr fünfmal wegen eines Brandes alarmiert. Außerdem kam sie bei mehreren Ölspuren und anderen technischen Hilfeleistungen zum Einsatz. Sieben Einsätze bildeten Absperrmaßnahmen wie bei Prozessionen, beim Rothsee-Triathlon und beim Faschingszug.
Außerdem standen Schulungen und Übungen auf dem Plan. In der Brandschutzwoche — zusammen mit der Feuerwehr Sindersdorf bei der Familie Walter in Meckenhausen — wurde ein Stallungsbrand simuliert. Der Austragungsort für die Leistungsprüfung der Jugendfeuerwehr war diesmal Meckenhausen. 30 Teilnehmer aus dem Raum Hilpoltstein stellten im Feuerwehrhaus ihre Kenntnisse unter Beweis, darunter elf aus Meckenhausen.


Übung macht den Meister
Im laufenden Jahr sollen monatlich zwei Übungen abgehalten werden, um die aktive Wehr zu stärken. Lerzer dankte den Verantwortlichen der Stadt Hilpoltstein für die gute Kooperation und die bereitgestellten Mittel.
Vorsitzender Herold ließ im Anschluss daran über eine Satzungsänderung abstimmen. Der geänderte Paragraf wurde einstimmig von den Mitgliedern angenommen. Jürgen Flierl, Kommandant der Stützpunktwehr Hilpoltstein, informierte über den neuen Einsatzort im Gewerbegebiet Hilpoltstein. Im Rahmen der gleichmäßigen Aufgabenverteilung wurde der Ölwehranhänger, der bisher in Hilpoltstein stand, nach Meckenhausen gebracht. Dieser dient zum Gewässerschutz und soll auch außerhalb von Meckenhausen eingesetzt werden. Hier müssten in Zukunft Übungen abgehalten werden, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Bürgermeister Markus Mahl lobte die Arbeit der FF Meckenhausen. Zusammen mit Landrat Herbert Eckstein zeichnete er langjährige Mitglieder aus. Seit 25 Jahren dabei sind Stefan Deyerler, Josef Geitner, Alfons Herold, Wolfgang Herold, Tobias Kramer, Markus Lerzer, Roland Lukas und Markus Waldmüller. Für 40 Jahre Zugehörigkeit wurde Hans Harrer ausgezeichnet und erhielt zum Dank einen Gutschein für einen Aufenthalt im Feuerwehrheim Bayerisch Gmain.

Unser Bild zeigt die geehrten Feuerwehrkameraden zusammen mit Vorstandsmitgliedern, Landrat Herbert Eckstein und Bürgermeister Markus Mahl. Foto: Stritzke

Termine

Übung Leistungsabzeichen
Montag 16.09.2019 19:00
Übung Leistungsabzeichen
Mittwoch 18.09.2019 19:00